Dienstleistungen - Brandschutz-Diessen und BBF-Schneider

BBF-Schneider & Brandschutz-Diessen
...wir machen Ihr Problem zu unserer Hauptaufgabe!
Unsere Daten
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dienstleistungen

         


Brandschutzübungen - Warum?










 
 
Viele Mitarbeiter im Betrieb sind nach eigenen Angaben nicht in der Lage, einen Entstehungsbrand mit einem Kleinlöschgerät richtig und effektiv zu bekämpfen. Das richtige Verhalten im Brandfall muss geübt sein! Verstellte Flucht- und Rettungswege können sehr häufig auf das Fehlen von Grundkenntnissen zurückgeführt werden!
 
Fragen Sie doch mal Ihre Mitarbeiter, wie man Brandschutzeinrichtungen richtig bedient und wo sich die nächsten Hilfsmittel wie z.B. Feuermelder, Feuerlöscher oder Wandhydranten befinden?
Die Antworten werden Sie in den meisten Fällen nachdenklich machen.
 
Wer denkt schon gerne darüber nach, dass es einmal am eigenen Arbeitsplatz brennen könnte? Und sollte es einmal brennen, dann haben wir ja die Feuerwehr!
Wie setzte ich einen Notruf richtig ab?
 
 
Brandschutzübungen - Warum mit uns?
Keine Fahrten zu einem speziellen Übungsplatz, wir kommen zu Ihnen
Theoretische Schulung in betriebseigenen Räumen
Umgang mit dem Feuerlöscher direkt am brennenden Objekt
Durch praktische Erfahrung mit dem Feuer wird übertriebene Furcht abgebaut
Überschaubare Arbeitszeitunterbrechungen
Wir gehen auf Ihre speziellen Wünsche vor Ort ein
 
 
Brandschutzübungen - Wer schreibt diese vor?
UVV VBG1 Allgemeine Vorschriften
§43 Maßnahmen gegen Entstehungsbrände Abs. 6: Mit der Handhabung von Feuerlöscheinrichtungen sind Personen in ausreichender Anzahl vertraut zu machen.

BGR 133 Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern
Kapitel 5 Abs. 2: Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen. Dort wo es die örtlichen Verhältnisse zulassen, empfiehlt es sich in regelmäßigen Abständen praktische Löschübungen mit Feuerlöschern abzuhalten.

ZH1/ 112 Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz
Kapitel 12 (9.6): Der Gebrauch von Feuerlöschern muss geübt werden: Das beste Gerät hat keinen Sinn, wenn niemand mit diesem umgehen kann. Mindestens einmal jährlich muss daher eine ausreichende Anzahl von geeigneten Betriebsangehörigen in der Wirkungsweise und Handhabung der Feuerlöscher praktisch unterwiesen werden.

ASR 13/1, 2 Arbeitsstättenrichtlinie Feuerlöscheinrichtungen zu §13 Abs. 1 + 2 der Arbeitsstättenverordnung
Kapitel 6 weitere Hinweise Abs. 2: Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen.
 
 
Brandschutzübungen - Wie werden diese von uns gestaltet?
Um eine wirkungsvolle Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Brandschutz zu erreichen,
gestalten wir den Unterricht in einen theoretischen und praktischen Teil. Auf Wunsch führen wir auch Löschübungen mit realen Bränden durch. Dies bedarf jedoch einer Genehmigung der Behörden.

Theoretischer Lerninhalt:
 
·  Gefahren die bei Bränden auftreten können
 
·  Verhalten im Brandfall
 
·  Absetzen eines Notrufes
 
·  Verhalten bis zum Eintreffen der Hilfskräfte
 
·  Unterstützung der Rettungskräfte beim Eintreffen
 
·  Grundsätzliche Voraussetzung für einen Verbrennungsvorgang
 
·  Verschiedene Löschmittelarten in Handfeuerlöschgeräten
 
·  Vor- und Nachteile der verschiedenen Löschmittel
 
·  Brandklasseneinteilung
 
·  Löschtechnik und Löschtaktik (Handhabung)
 
·  Feuerlöscherarten „Dauerdruck- und Auflade-Feuerlöscher“
 
·  Feuerlöscherbeschriftung (Löschvermögen, Handhabung, Brandklassen, Warnhinweise)
 


 
Praktischer Teil Übungsinhalt:
 
·  Ablöschen von Brandobjekten gemäß der Brandklassen
A + B + C durch die Lehrgangsteilnehmer
 
·  Auf Kundenwunsch Vorführung einer Fettexplosion
und eines Metallbrandes
 
 
Praxisnahe und ständig optimierte Schulungsmethoden:
Auf Ihren Wunsch nehmen wir gezielt die Brandrisiken und Brandschutzeinrichtungen Ihres Betriebes in den Unterricht mit auf. Unsere Ausbilder und Referenten kommen aus dem Fachbereich der Feuerwehr und können Ihnen durch langjährige Erfahrungen eine praxisnahe Ausbildung bieten.
Die praktische Ausbildung findet auf Wunsch mittels eines Feuerlöschtrainers (Propangas) statt. Mit diesem können verschiedene Brände realistisch simuliert und bekämpft werden. Es entsteht dabei keine Belästigung durch Rauchentwicklung oder Verschmutzung Ihres Betriebsgeländes.
Geübt werden kann mit Löschdecken sowie den Löschmitteln Wasser, Pulver, Schaum und CO2. Diese Löschgeräte werden von uns zur Verfügung gestellt! Auf Wunsch üben wir auch mit Löschgeräten, die uns von Ihnen zur Verfügung gestellt werden! Selbstverständlich verringern sich dadurch die Unterweisungskosten!
 
 
Vorort - Schulungen:
Die meisten Brandschutzunterweisungen führen wir als Vorort-Schulungen bei unseren Kunden durch. Dies ist möglich, da wir mit unserem Löschtrainer auch praktische Übungen realistisch, sauber und umweltgerecht durchführen können. Der Arbeitszeitausfall Ihrer Mitarbeiter bleibt durch die Vorort-Schulung minimal. Sie sparen sich die An- und Abreise Ihrer Mitarbeiter und die Folgekosten.
 
Wir haben unsere Brandschutzunterweisungen in verschiedene Varianten unterteilt, damit diese gezielt auf Ihre betrieblichen Belange zugeschnitten werden können. Gerne sind wir bereit, auch einen individuellen Unterricht zu gestalten.
 
 
Wiederholende jährliche Unterweisungen:
Diese gestalten wir abwechslungsreich, nicht all die Jahre die gleiche Fortbildung!!!
Bei fortlaufenden Unterweisungen haben wir einen Grundblock, der die Grundlagen aus dem Vorjahr auffrischt.
 
Die folgenden Schulungsinhalte werden mit
 
·  Erster Hilfe
 
·  Herz-Lungen-Wiederbelebung an Phantomen und
 
·  Fallbeispielen mit geschminkten Personen
 
realistisch in Ihren Betriebsräumen nachgestellt.
 
 
Üben muss Spaß machen!
 
Nur so stellt sich ein Erfolg ein!

Hubert Schneider
St.-Georg-Str. 20a
86911 Diessen
Letzte Aktualisierung:
30.10.2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü